Flüchtlinge auf Malta

Wenn sich ein Flüchtling auf Malta beschwert das er im Monat von 130€ leben muß, dann möchte ich folgendes dazu sagen.

Ein Bürger der Europäischen Union der auf Malta lebt und arbeitet hat keinerlei Ansprüche auf Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe. Bei Verlust der Arbeit fällt er erst Mal in ein tiefes Loch und fragt sich wie es denn weiter gehen wird.

Berechtigt zu einem wöchentlichen Bezug von 47€ Arbeitslosengeld ist der, der mindestens 50 Monate auf Malta gearbeitet hat.

Man kann mit Recht behaupten das ein Flüchtling gegenüber EU-Bürgern besser gestellt ist! Mehr noch, die Gutmenschen auf Malta helfen den Bootsflüchtlingen sogar noch bei der Firmengründung mit einem zinslosen 2500€ Kleinkredit. Hier die Gutmenschen die ihnen Kredite geben http://www.maltamicrofinance.org

Wer mit einem Schlauchboot das andere Ufer erreicht hat, dann einige Jahre später mit Hilfe der Gutmenschen sogar ein eigenes Geschäft bekommen hat, der wird die zurück geblieben auffordern nachzukommen. Daher kommen Tag für Tag mehr Leute über das Mittelmeer nach Europa.

Es gibt ein Recht auf Asyl aber kein Recht auf ein besseres Leben! Ein Familiennachzug muß daher unbedingt unterbunden werden! Ist der Krieg im Herkunftsland beendet muß die Abschiebung erfolgen da diese Personen ja wieder ohne Furcht und Bedrohung in ihrer Heimat leben können.

Deshalb ist das Gerede von Integration Augenwischerei! Wer deren Integration fordert der will eine Neue Welt Ordnung installieren und die örtliche Kultur verändern!

Die Europäische Union scheint bei der Schlepperei aktiv beteiligt zu sein. Laut einem Bericht der Malta Times vom Jahr 2016 waren beim Zoll auf Malta 20 dieser Schlauchboote aus China angekommen, bezahlt wurden sie von der Europäischen Union, sie wurden abgefertigt und zum Endziel Tripolis Libyen weiter transportiert.

Die Europäische Union kauft offensichtlich diese Schlauchboote in China ein damit Flüchtlinge an der Küste von Nord Afrika sie besteigen können.

Kommen Flüchtlinge in internationales Gewässer, warten schon die Schiffe der „Gutmenschen“ um sie aufzunehmen.

Hier ein Bericht über Bootsflüchtlinge auf Malta.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s